Der Name Yavana

Eigentlich sollte sie eine griechische Göttin werden. Da die Schweiz nur einen einzigen Hochseehafen hat (Basel) und jeder Name pro Hafen nur einmal vorkommen darf, waren die Göttinnen alle schon vergeben. Also war Fantasie gefragt. Für uns als Griechenland-Fans musste es einen Bezug zu diesem schönen Land geben. Ausserdem sollte der Namen für eine Segelyacht weiblich sein – oder doch wenigstens so klingen...

Yavana ist das altindische Wort für die ionischen Griechen, welche vor rund 2400 Jahren von Griechenland bis nach Indien vorgedrungen sind. Weil das damals ziemlich weit war, bedeutet der Ausdruck zudem „schnell vorwärts kommen“ und „jugendlich“ – also gerade richtig für uns und unser Schiff!



Am 14.8.2008 haben wir den Schriftzug aufgeklebt und die Yacht auf dem Neuenburgersee getauft. Mit einer Flasche biodynamischem Vino Bianco von Remo Hohler aus dem Piemont. Der passt besser zu uns als Champagner...

Sollte sich jemand über Hintergrundinformationen zum Namen der Yacht interessieren - hier gibt es Infos zum indisch-griechischen Königreich, welches von 180 v. Chr. bis 10 n. Chr. dauerte und in dieser Zeit über 30 Könige sah.